Artikel-Schlagworte: „Rechtsschutzversicherung“

ARAG wartet mit neuen Vermieter Rechtsschutz auf

Für eine Vielzahl Rechtsschutzversicherungsanbieter steht das Anbieten einer Rechtsschutz für Vermieter nicht im Vordergrund. Häufige Schadenfälle und teilweise hohe damit im Zusammenhang stehende Prozeßkosten machen diese Sparte für den einen oder anderen Versicherer uninteressant.

So kann die Auswahl von interessanten und auch preiswerten Vermieter Rechtsschutz Versicherungen derzeit als durchaus überschaubar bezeichnet werden. In Online-Vergleichen findet man im preiswerten Segment vorrangig Gesellschaften wie DEURAG, Rechtsschutz Union oder die Hamburger AdvoCard. Ergänzt werden diese Angebote von Deckungskonzepten der DEGENIA sowie des Maklerpools KAB.

Andererseits zeigt die Düsseldorfer ARAG mit Einführung der Tarifwelt 2014 erneut ihre Stärke im Bereich der Rechtsschutzversicherungen – hier insbesondere die Vermieter Rechtsschutz betreffend.

Vermieter von Mehrfamilienhäusern aber insbesondere auch Vermieter von Mischobjekten – also Häuser mit vermieteten Wohn- und Gewerbeeinheiten – finden in den Angeboten der ARAG bereits seit einigen Jahren umfassenden und preiswerten Versicherungsschutz. Das Düsseldorfer Unternehmen hat nun mit Einführung der neuen Tarifwelt 2014 die Angebotspalette der Rechtsschutz für Vermieter stark erweitert. Sie beginnt mit dem Aktiv-Rechtsschutz Immobilie BASIS für den risikobewußten
Kunden und setzt sich über den bisher bereits bekannten Komfort Tarif bis hin zum Premium Tarif, für den anspruchsvolleren Kunden fort.

Der gebotene Aktiv-Rechtsschutz Immobilie BASIS bietet alleinig Versicherungsschutz für die gerichtliche Auseinandersetzung zwischen Mieter und Vermieter. Die Aufwendung einer außergerichtlichen Tätigkeit des Anwaltes werden somit nicht übernommen und müssen vom Versicherten selbst bezahlt werden.

Besonders erwähnenswert ist der neu gebotene Tarif „Aktiv-Rechtsschutz Immobilie Premium“. Im Gegensatz zu den sonst üblichen Rechtsschutzversicherungen für Vermieter, bietet dieser Tarif interessante zusätzliche
Absicherungen. So gelten auch ohne Wartezeit Vertragsstreitigkeiten, die in direktem Zusammenhang mit dem Wohn- /Gewerbeobjekt stehen, als versichert. So sind bspw. Streitigkeiten im Zusammenhang mit
Handwerkerrechnungen oder Dienstleistern (z.B. Hausmeister, Reinigungsfirma, Gärtner) oder auch Verträge mit Versorgern rund um die vermietete Immobilie versichert.

Weitere Aufbesserungen sind:
– Bauherren-Rechtsschutz, für baurechtliche Streitigkeiten rund um den An-, Um- oder Neubau der versicherten vermieteten Wohn-Immobilie
– Verwaltungs-Rechtsschutz, bei Streitigkeiten vor deutschen Verwaltungsbehörden oder Verwaltungsgerichten
– Rechtsschutz im Zusammenhang mit einmaligen Erschließungs-und Anliegerabgaben

Wird die Wirksamkeit des Mietvertrags oder einzelner Mietvertragsklauseln als strittig angesehen, gilt Versicherungsschutz selbst dann, wenn der Mietvertrag bis zu 3 Monate vor Abschluß der Vermieter Rechtsschutz Versicherung unterzeichnet wurde. Dies kann z.B der Fall sein, wenn sich erst nach dem Einzug heraustellt, dass die Wohnungsgröße nicht den Angaben im Mietvertrag entspricht.

Egal ob BASIS-Tarif, Komfort-Tarif oder Premium-Tarif, abgerundet werden die Versicherungsleistungen mit diversen Serviceleistungen.
– ARAG JuraTel, für die telefonische Beantwortung von Rechtsfragen
– Bauherren-Telefon, für Fragen rund ums Baurecht, den Neu-, An- oder Umbau ihrer versicherten Immobilie betreffend
– Rechtsschutz in Mediationsverfahren
– ARAG Online-Forderungsmanagement, für das schnelle Eintreiben von nicht strittigen Forderungen
– ARAG Online Rechts-Service mit über 1000 Musterschreiben und Musterverträgen

Anhand unseres Online-Versicherungsvergleiches ist es Ihnen möglich Preise und Leistungen von Vermieterrechtsschutzversicherungen zu vergleichen.

DEURAG: Preiswerter Vermieterrechtsschutz

Die DEURAG Deutsche Rechtsschutz-Versicherung AG – seit Ende 2008 das Rechtsschutz-Tochterunternehmen der Signal Iduna Gruppe – hat zum 01.10.2013
eine wesentliche Vereinfachung der Berechnung zum Vermieterrechtsschutz für Wohnimmobilien eingeführt.

Nach Mitteilung der Gesellschaft will man damit den Wünschen und Nachfragen von Vermittlern
zu einer einfacherenPrämienermittlung Rechnung tragen.

Von jetzt an existieren in den beiden Tarifgruppen SB-Vario und Standard jeweils 2 Festpreise.
Vermietete Wohnungen bis 6.000EUR Bruttojahresmiete und vermietete Wohnungen mit einer Bruttojahresmiete von mehr als 6000EUR.
Damit ist die Beantragung einer Vermieterrechtsschutz Versicherung für vermietete Wohnimmobilien schon ab 109 Euro je Wohneinheit möglich und stellt damit eine überaus preisgünstige Absicherung dar.

Neu ist hingegen diese Pauschalkalkulation nicht. Bereits Anbieter wie RS-Union, Degenia oder die KAB
mit dem Züricher Rechtsschutzversicherung für Vermieter, bieten seit Jahren diese verbraucherfreundliche Pauschalkalkulation je vermietete Wohneinheit.
Versicherungskunden dieser Anbieter profitieren beim Abschluß einer Vermieterrechtsschutz doppelt.

  1. Eine oftmals sehr preiswerte Versicherungsprämie – insbesondere bei Bruttojahresmieten über 5.000€ pro Jahr.
  2. Die Bruttojahresmiete setzt sich üblicherweise aus der Nettokaltmiete und allen anderen über den Vermieter abgerechneten Mietnebenkosten zusammen.
    Erhöhen sich die Beträge in den Mietnebenkosten, dann führt dies zwangläufig in der Vermieterrechtsschutz zu einer Erhöhung der Versicherungsprämie.
    In Versicherungstarifen mit Pauschalprämien entfällt im Wesentlichen diese Angleichung der Prämien an die Bruttojahresmiete. Der Versicherungsnehmer
    kann somit sicherer kalkulieren.

Aufgewertet wird jeder Vertrag der DEURAG Deutsche Rechtsschutz-Versicherung AG
durch die breit gefächerten Serviceleistungen, welche kostenfrei oder zu Vorzugskonditionen vom Kunde in Anspruch genommen werden können.

– unabhängige anwaltliche Beratung am Telefon ohne Anrechnung der vertraglichen SB. Die Beratung erstreckt sich auf alle Rechtsgebiete, unabhängig vom Umfang des bestehenden Versicherungsvertrages. Weiterhin kann über die Online-Rechtsberatung ebenfalls ohne Abzug
der Selbstbeteiligung schriftliche Auskunft in jeglichen Rechtsgebieten eingeholt werden.

– Anspruch Plus – das Forderungsmanagment der DEURAG für fällige, unbezahlte und unstrittige Rechnungen.

– Auskunft Plus – die Wirtschaftsauskunft über die Bonität zu potenziellen neuen Mietern

Laut Vermittlerinterviews und Marktanalysen gehört die DEURAG mit zu den beliebtesten Rechtsschutzversicherern bei den Vermittlern.
Der Hauptsitz des Versicherers ist Wiesbaden. Die bisherige Signal-Iduna Rechtsschutzgesellschaft ALLRECHT wurde
rückwirkend zum 01.01.2010 auf die DEURAG Deutsche Rechtsschutz-Versicherung AG verschmolzen. Damit ist die DEURAG, nach eigenen Aussagen, der achtgrößte Versicherer in Sachen Rechtsschutz am deutschen Markt.

Eine schnelle Vergleichsberechnung zeigt führende Rechtsschutzversicherungen im Rechtsschutz für Vermieter auf folgenden Seiten:
www.finanzprofit.de

Preisvergleich Vermieter Rechtsschutz

Mithilfe eines umfangreichen Vermieter-Rechtsschutz-Vergleiches verschaffen Sie sich als Eigentümer einer zu vermietenden Immobilie einen Überblick über das Angebot derartiger Versicherungen. Allgemein ist ein solcher Vergleich der Vermieterrechtsschutz Versicherung schon sinnvoll, da man auf diese Weise für einen recht günstigen monatlichen Betrag hohe Kosten vermeiden kann, sonst dann auf den Vermieter zukommen können.

Prinzipiell sollte man beim Vermieter Rechtsschutz Vergleich darauf achten, welche Leistungen in der jeweiligen Versicherungspolice stehen. Allgemein umfassen die Bedingungen gewöhnlich den vom Versicherungsnehmer vermieteten Wohnraum, der im Vertrag präzisiert wurde. Wenn dem Vermieter ein Mehrfamilienhaus komplett gehört, müssen üblicherweise alle Wohneinheiten, welche sich in dieser Immobilie befinden, in den Vertrag aufgenommen werden. Wer hier Ausnahmen machen möchte, sollte beim Vergleich darauf achten.

Auseinandersetzungen zwischen Mieter und Vermieter sind keine Seltenheit. Streitpunkte sind oft zu hohe Nebenkosten oder Reparaturen, über die beide Parteien andere Auffassungen haben. Mieterhöhungen oder Kündigungen wegen Eigenbedarfs können genauso zu Streitigkeiten führen.
Sollte es tatsächlich zu einem Rechtsstreit mit einem Mieter kommen, ist dies oft mit hohen Kosten verbunden. Dazu gehören auch die Ausgaben für Rechtsanwälte oder Gutachten wie auch für einen Prozess.

Bei einem gründlichen Vermieter-Rechtsschutz-Vergleich wird man feststellen, dass diese Punkte abgesichert werden können. So sind alle Kosten eines Rechtsstreites bis hin zu einer möglichen Räumungsklage versicherbar.

Man sollte beim Vermieterrechtsschutz-Vergleich darauf achten, dass es Unterschiede zwischen Versicherungen für Wohnungen und für Gewerbeimmobilien gibt. Bei der Vermietung von Gewerbeflächen ist der Vermieter Rechtsschutz Vergleich deutlich schwieriger, da die Mietverträge dafür oft sehr individuell gestaltet sind.
Als Vermieter von Wohneigentum ist ein Vergleich der Vermieterrechtsschutz-Versicherung dringend anzuraten, um sich vor der Unterzeichnung des Mietvertrages umfänglich abzusichern. So können böse Überraschungen vermieden werden, schließlich ist die Gesetzgebung in der Regel sehr mieterfreundlich und macht es daher erforderlich sich einen Rechtsbeistand leisten zu können.

Einfach und schnell verglichen ist hier

D.A.S. Rechtsschutz

Die D.A.S. Rechtsschutzversicherung gehört zum weltweit aktiven ERGO Versicherungskonzern und gilt in Europa als der größte Rechtsschutz Versicherer. Der Rechtsschutzversicherer D.A.S. erledigt im Jahr bis zu 400.000 Rechtsschutz-Fälle in Deutschland und kann dabei mit gut 80 Jahren Praxis im Einsatzgebiet Rechtsschutz dienen.

Die D.A.S. Rechtsschutzversicherung bietet seit mehreren Jahren im Firmen-Rechtsschutz herausragende Versicherungstarife an. Als Vorzeigebeispiel genannt sei unterdies der Spezial-Strafrechtsschutz für Firmen und deren Manager. Dabei wird auf die Rückvergütung der momentan vorgestreckten Kosten bei Vorsatzverurteilung durch Strafbefehl verzichtet. Darüber hinaus sind Anstellungsvertrags- und Vermögensschadens-Rechtsschutz mit diversen Deckungssummen versicherbar.

In der Mediation – ein außerhalb des Gerichtes erfolgtes Streitschlichtungsverfahren – verzichtet die D.A.S. Rechtsschutzversicherung als einziger Versicherer im Bereich Firmenrechtsschutz auf die Benutzung von Ausschlüssen. In der Ausführung Shuttle-Mediation wird der Mediator zusammen mit dem Versicherten auserwählt, um auf diese Weise sorge zu tragen, dass die Mediation im Interesse des Versicherten zuversichtlich verläuft.

Die Zufriedenstellung ihrer Kunden steht für der Rechtsschutzversicherer D.A.S. an erster Stelle. Hierfür stellt sie den Versicherten ein eigenes flächendeckendes Netz von Anwälten zur Nutzung, das natürlich allen internen Qualitätsstandards entspricht. Der Umfang der verrechneten Gebühren ist hierbei nebensächlich. Der Mandant kann stets gewiss sein, dass er einen erfolgreichen und aktiven Rechtsvertreter bekommt.

Ganz neu offeriert der Rechtsschutzversicherer D.A.S. seinen Kundenkreis einen mobilen Service. Geschätzte dreizehn Millionen Deutsche verfügen heute über ein internetfähiges Mobilfunktelefon und die Zahl steigt weiter. Smartphones sind überhaupt nicht mehr wegzudenken aus unserem Alltag. Dieser Richtung ist die D.A.S. gefolgt und bietet eine Rechtsschutz-App an. Diese beinhaltet zwei zentrale Programme, zum einen „Rund um’s Recht“ und „Sofort-Hilfe“. Die letztgenannte Funktion zeigt dem Mandanten eine Gesamtschau über die Leistungen der D.A.S. Der Kunde kann in Folge dessen direkt Kontakt zu den Spezialisten des Rat & Recht Leistungsservice aufnehmen. Ein Rückruf zu einem erbetenen Termin kann gleichfalls über die App abgemacht werden.

Die DAS zählt zu den führenden Rechtsschutzversicherern in Deutschland.

Die Gesellschaft der Ergogruppe bietet Versicherungsschutz in folgenden Bereichen:

Der Kunde genießt im Rahmen seines Versicherungsschutzes umfassende und zudem marktführende Versicherungsleistungen.

Ein weiterer Leistungsfall für den Spezialstraf-Rechtsschutz

Wie wichtig ist die Versicherung mit dem erweiterter Straf-Rechtsschutz für Angestellte und Arbeitnehmer ?
Sicher trägt nicht jeder Werktätiger das gleiche hohe Risiko im Zusammenhang seiner beruflichen Tätigkeit sich strafrechtlich verantworten zu müssen.
Trotzallem sollte dieses Risiko nicht unterschätzt werden, wie nachfolgendes Schadenbeispiel eines bekannten Rechtsschutzversicherers aufzeigt:

Ein dort rechtsschutz versicherter Maschinenbautechniker ist in der Produktentwicklung bei einem Backmaschinenhersteller tätig.

Zurzeit ist er an der Enwicklung einer neuen Teigfördermaschine beteiligt, die besondere und bis dahin einzigartige Produktneuerungen besitzt.

Der Versicherungsnehmer plant sich beruflich neu zu orientieren und bewirbt sich bei Wettbewerbern seines Arbeitgebers.
Dem Arbeitgeber wird kurz danach anonym zugetragen, dass sich der Kunde auf dem Betriebsgelände mit einer betriebsfremden Person getroffen und dieser die Neuentwicklung gezeigt haben soll.

Nach Analyse der Telefonanrufe des Diensthandys durch den Arbeitgeber stellte sich heraus, dass er telefonisch Kontakt zum Entwicklungsingenieur eines Hauptkonkurrenten hatte.

Der Arbeitgeber erstattet gegen den Kunden Strafanzeige wegen des Verdachts des Verrats von Geschäfts- und Betriebsgeheimnissen nach § 17 UWG.

Im Rahmen der Untersuchungen gibt er zu, über sein Diensttelefon Telefonate mit dem mutmaßlichen neuen Arbeitgebern geführt zu haben – bestreitet aber energisch, irgendwelche Geheimnisse weitergegeben zu haben.
Außerdem habe er auch nie betriebsfremdes Personal ohne Wissen seines Abteilungsleiters mit in den Betrieb genommen.

Unglücklich gelaufen, könnte man sagen.
Aber erfreulicherweise hatte der Beschuldigte in seine Privatrechtsschutzversicherung den erweiterten Straf-Rechtsschutz integriert.
Die Bezichtigung des Verrats von Geschäfts- und Betriebsgeheimnissen nach § 17 UWG ist nur vorsätzlich begehbar und daher nur im erweiterter Straf-Rechtsschutz versichert.

Hierzu heißt es in den Bedingungen der Auxilia Rechtsschutzversicherung:
In Verfahren wegen des Vorwurfes einer nur vorsätzlich begeh­baren Straftat besteht Rechtsschutz, soweit der Versicherungs­nehmer selbst betroffen ist oder der Rechtsschutzgewährung nicht widerspricht.

In den Allgemeinen Rechtsschutzbedingungen der ARAG liest sich der Wortlaut wie folgt:
Der Versicherungsschutz umfasst:
… Straf-Rechtsschutz in Verfahren wegen des Vorwurfes … eines Vergehens, dessen vorsätzliche wie auch fahrlässige Begehung strafbar ist;
… eines nur vorsätzlich begehbaren Vergehens, soweit der Versicherungsnehmer selbst betroffen ist oder der Rechtsschutzgewährung zustimmt.

Der vom Kunden beauftragte Anwalt nimmt Einsicht in die Ermittlungsakte.
Beweise für die anonym aufgestellte Vermutung, der Versicherungsnehmer hätte die Neuentwicklung einer betriebsfremden Person gezeigt,
sind in der Akte nicht zu finden. Der Anwalt fertigt eine entsprechende Stellungnahme.

Daraufhin stellte die Anklagebehörde das Ermittlungsverfahren ein. Die Kosten des Rechtsanwalt in Höhe von 750,- Euro übernahm in diesem Fall die KS-Auxilia.

Der Spezial-Straf-Rechtsschutz kann bei vielen Gesellschaften zwischenzeitlich in die Rechtsschutzversicherung eingeschlossen werden.
Jedoch unterscheiden die Versicherer, ob dieser Rechtsschutzbaustein im privaten, beruflichen oder ehrenamtlichen Bereich Gültigkeit hat. Hier bietet sich der Rat
eines Rechtsschutz Experten oder der Blick in die Allgemeine Rechtsschutzbedingungen der Versicherer an.