Rechtsschutzversicherung für Vermieter bei Streit mit Betriebskostenabrechnung

Vermieter Rechtsschutzversicherung: günstiger Rechtsschutz für Vermieter

Ein Vermieterrechtsschutz erspart Besitzern einer vermieteten Immobilie keinesfalls bloß hohe Rechtsstreitkosten bei Prozessen. Die Vermieter Rechtsschutzversicherung vertritt die Interessen des Vermieters überall da, wo es erforderlich ist. Sie bietet einen Kostenschutz bis hin zur Räumungsklage.

Immer wieder Streit um die Nebenkosten

Die Betriebskostenabrechnung verursacht immer wieder Unstimmigkeiten zwischen Mieter und Vermieter. Dass beide Seiten gerade bei den Nebenkosten gewissenhaft hinschauen, ist nachzuvollziehen. Letztendlich nimmt die Betriebskostenabrechnung, auch „zweite Miete“ genannt, einen immer größeren Anteil an den Mietkosten ein.
Tatsache ist, dass fast jede zweite Nebenkostenabrechnung falsch ist. Oft ist die einzelne Aufstellung der Kosten unklar oder die einzelnen Posten unvollständig.
Aber nicht immer ist der Mieter im Recht. Doch wie ist man als Vermieter gegen eine mieterfreundliche Rechtsprechung geschützt?

Besitzen sie eine Vermieterrechtsschutzversicherung, haben Sie als Vermieter bei jeglichen Mietstreitigkeiten Anspruch auf Rechtsbeistand.

Die Leistungen in der Vermieterrechtsschutzversicherung

Bedauerlicherweise ist es keine Seltenheit, dass sich Vermieter mit sogenannten Mietnomaden bzw. mit Mietern, welche ihre Miete nicht zahlen, auseinandersetzen müssen. Viele Vermieter sind in solchen Situationen ratlos. In vielen Fällen ist das rechtliche Vorgehen fast aussichtslos, da es sich um zu kleine Summen handelt.

Eine Kündigung darf der Vermieter den Mietern erst dann aussprechen, sofern zwei aufeinanderfolgende Monatsmieten im Verzug sind. In der Zwischenzeit bleibt er auf den Kosten sitzen.

In solchen Fällen ist eine Vermieterrechtsschutzversicherung hilfreich. Diese trägt die Kosten bis hin zur Räumungsklage. Die Beiträge für den Vermieterrechtsschutz rechnen sich schon nach kurzer Zeit. Schon bei einem kurzfristigen Mietsausfall erwirtschaften viele Immobilien nämlich keinen Gewinn mehr. Mit dem Vermieterrechtsschutz ist man dahingehend abgesichert, dass man Planungssicherheit in Bezug auf die Rentabilität seiner Immobilie hat.
Zu juristischen Auseinandersetzungen kommt es auch dann, sobald Vermieter aufgrund von Eigenbedarf dem Mieter kündigen. Viele Mieter sehen in dieser Kündigung einen Verstoß und klagen daraufhin. Oft versuchen sie ihre Interessen mit Hilfe eines Rechtsbeistandes durchzusetzen. Vermieter sollten sich daher unbedingt mit einer Vermieterrechtsschutzversicherung gegen das Kostenrisiko bei Mietsstreitigkeiten absichern.

Angebote vergleichen – Geld sparen

Auf dem Markt gibt es viele Angebote für Vermieterrechtsschutz. Ein Vergleich lohnt sich.

Tipp: Nutzen Sie die Erfahrung und das Know-how von Experten, um die richtige, für Sie geeignete Vermieter Rechtsschutzversicherung zu finden.

Kommentieren