Das Wichtigste zur Kfz-Versicherung

Regelmäßig sollte jeder Besitzer eines Autos prüfen, ob er sein Auto optimal versichert hat. Wichtig ist dabei für die meisten Autofahrer die höhe des Beitrages zur Kfz-Versicherung.

Die Autoversicherung bietet zwei Möglichkeiten, sein Auto zu versichern, entweder nur mit einer haftpflicht oder zusätzlich mit einer Teilkasko bzw. Vollkaskoversicherung. Alle Autofahrer sollten zumindest im Prinzip wissen, welchen Unterschied es zwischen der Teilkaskoversicherung und Vollkaskoversicherung gibt und was geschehen kann, wenn man für das Kfz nur eine haftpflichtversicherung ohne Teilkasko abschließt.

In den Versicherungsbedingungen für Kasko- Verträge ist in der Regel festgelegt, dass im Schadensfall nur der Zeitwert ersetzt wird. Die Vollkasko ist daher bei älteren Autos nicht günstig, denn je älter ein Fahrzeug, desto niedriger der Zeitwert, also auch die Leistung der Autoversicherung.

Anders die Teilkaskoversicherung, sie ersetzt wiederum nicht alle Schäden am eigenen Fahrzeug. Sie ist beispielsweise für Autos zu empfehlen, bei denen sich eine Vollkaskoversicherung nicht mehr viel Sinn macht oder zu teuer ist.

Die Teilkasko übernimmt Schäden durch Brand, Explosion oder Diebstahl, Sturm, hagel, Blitzschlag, Überschwemmung aber auch Unfälle mit haarwild, Glasbruch und Kabelschäden durch Kurzschluss. Jeder Versicherte sollte seine Teilkasko-Verträge dahingehend überprüfen, inwiefern Schäden durch Marderbisse versichert sind. So sind u.a. teilweise Schäden an Schläuchen, Bremsleitungen und an der Verkabelung mit versichert.
Die Vollkaskoversicherung dagegen deckt alle Schäden am Fahrzeug ab. hier sind alle Leistungen der Teilkasko enthalten und sie übernimmt ebenso selbst verschuldete Unfallschäden am eigenen Fahrzeug und Schäden durch Vandalismus.

Wahl zwischen Voll- und Teilkasko

Ja, denn einen Schadenfreiheitsrabatt gibt es nur in der Vollkaskoversicherung und nicht bei der Teilkasko. In einigen Fällen sind auch die Preisunterschiede zwischen der Vollkasko und der Teilkasko deutlich kleiner als man denkt.

Eine Empfehlung, für welche Versicherungsart man sich nun entscheiden sollte, kann man nicht abgeben. Grob kann man jedoch raten:
Eine Vollkaskoversicherung im Rahmen der Autoversicherung lohnt sich für neuere Fahrzeuge welche nicht älter als 5 Jahre sind. Man sollte allerdings sorgfältig zu prüfen, ob der bereits enthaltene Schadenfreiheitsrabatt nicht dafür spricht, die Kaskoversicherung zu verlängern. Beim Kauf eines Autos über Kredit ist in aller Regel eine Vollkaskoversicherung abzuschließen.

Kommentieren