DEURAG: Preiswerter Vermieterrechtsschutz

Die DEURAG Deutsche Rechtsschutz-Versicherung AG – seit Ende 2008 das Rechtsschutz-Tochterunternehmen der Signal Iduna Gruppe – hat zum 01.10.2013
eine wesentliche Vereinfachung der Berechnung zum Vermieterrechtsschutz für Wohnimmobilien eingeführt.

Nach Mitteilung der Gesellschaft will man damit den Wünschen und Nachfragen von Vermittlern
zu einer einfacherenPrämienermittlung Rechnung tragen.

Von jetzt an existieren in den beiden Tarifgruppen SB-Vario und Standard jeweils 2 Festpreise.
Vermietete Wohnungen bis 6.000EUR Bruttojahresmiete und vermietete Wohnungen mit einer Bruttojahresmiete von mehr als 6000EUR.
Damit ist die Beantragung einer Vermieterrechtsschutz Versicherung für vermietete Wohnimmobilien schon ab 109 Euro je Wohneinheit möglich und stellt damit eine überaus preisgünstige Absicherung dar.

Neu ist hingegen diese Pauschalkalkulation nicht. Bereits Anbieter wie RS-Union, Degenia oder die KAB
mit dem Züricher Rechtsschutzversicherung für Vermieter, bieten seit Jahren diese verbraucherfreundliche Pauschalkalkulation je vermietete Wohneinheit.
Versicherungskunden dieser Anbieter profitieren beim Abschluß einer Vermieterrechtsschutz doppelt.

  1. Eine oftmals sehr preiswerte Versicherungsprämie – insbesondere bei Bruttojahresmieten über 5.000€ pro Jahr.
  2. Die Bruttojahresmiete setzt sich üblicherweise aus der Nettokaltmiete und allen anderen über den Vermieter abgerechneten Mietnebenkosten zusammen.
    Erhöhen sich die Beträge in den Mietnebenkosten, dann führt dies zwangläufig in der Vermieterrechtsschutz zu einer Erhöhung der Versicherungsprämie.
    In Versicherungstarifen mit Pauschalprämien entfällt im Wesentlichen diese Angleichung der Prämien an die Bruttojahresmiete. Der Versicherungsnehmer
    kann somit sicherer kalkulieren.

Aufgewertet wird jeder Vertrag der DEURAG Deutsche Rechtsschutz-Versicherung AG
durch die breit gefächerten Serviceleistungen, welche kostenfrei oder zu Vorzugskonditionen vom Kunde in Anspruch genommen werden können.

– unabhängige anwaltliche Beratung am Telefon ohne Anrechnung der vertraglichen SB. Die Beratung erstreckt sich auf alle Rechtsgebiete, unabhängig vom Umfang des bestehenden Versicherungsvertrages. Weiterhin kann über die Online-Rechtsberatung ebenfalls ohne Abzug
der Selbstbeteiligung schriftliche Auskunft in jeglichen Rechtsgebieten eingeholt werden.

– Anspruch Plus – das Forderungsmanagment der DEURAG für fällige, unbezahlte und unstrittige Rechnungen.

– Auskunft Plus – die Wirtschaftsauskunft über die Bonität zu potenziellen neuen Mietern

Laut Vermittlerinterviews und Marktanalysen gehört die DEURAG mit zu den beliebtesten Rechtsschutzversicherern bei den Vermittlern.
Der Hauptsitz des Versicherers ist Wiesbaden. Die bisherige Signal-Iduna Rechtsschutzgesellschaft ALLRECHT wurde
rückwirkend zum 01.01.2010 auf die DEURAG Deutsche Rechtsschutz-Versicherung AG verschmolzen. Damit ist die DEURAG, nach eigenen Aussagen, der achtgrößte Versicherer in Sachen Rechtsschutz am deutschen Markt.

Eine schnelle Vergleichsberechnung zeigt führende Rechtsschutzversicherungen im Rechtsschutz für Vermieter auf folgenden Seiten:
www.finanzprofit.de

Preisvergleich Vermieter Rechtsschutz

Mithilfe eines umfangreichen Vermieter-Rechtsschutz-Vergleiches verschaffen Sie sich als Eigentümer einer zu vermietenden Immobilie einen Überblick über das Angebot derartiger Versicherungen. Allgemein ist ein solcher Vergleich der Vermieterrechtsschutz Versicherung schon sinnvoll, da man auf diese Weise für einen recht günstigen monatlichen Betrag hohe Kosten vermeiden kann, sonst dann auf den Vermieter zukommen können.

Prinzipiell sollte man beim Vermieter Rechtsschutz Vergleich darauf achten, welche Leistungen in der jeweiligen Versicherungspolice stehen. Allgemein umfassen die Bedingungen gewöhnlich den vom Versicherungsnehmer vermieteten Wohnraum, der im Vertrag präzisiert wurde. Wenn dem Vermieter ein Mehrfamilienhaus komplett gehört, müssen üblicherweise alle Wohneinheiten, welche sich in dieser Immobilie befinden, in den Vertrag aufgenommen werden. Wer hier Ausnahmen machen möchte, sollte beim Vergleich darauf achten.

Auseinandersetzungen zwischen Mieter und Vermieter sind keine Seltenheit. Streitpunkte sind oft zu hohe Nebenkosten oder Reparaturen, über die beide Parteien andere Auffassungen haben. Mieterhöhungen oder Kündigungen wegen Eigenbedarfs können genauso zu Streitigkeiten führen.
Sollte es tatsächlich zu einem Rechtsstreit mit einem Mieter kommen, ist dies oft mit hohen Kosten verbunden. Dazu gehören auch die Ausgaben für Rechtsanwälte oder Gutachten wie auch für einen Prozess.

Bei einem gründlichen Vermieter-Rechtsschutz-Vergleich wird man feststellen, dass diese Punkte abgesichert werden können. So sind alle Kosten eines Rechtsstreites bis hin zu einer möglichen Räumungsklage versicherbar.

Man sollte beim Vermieterrechtsschutz-Vergleich darauf achten, dass es Unterschiede zwischen Versicherungen für Wohnungen und für Gewerbeimmobilien gibt. Bei der Vermietung von Gewerbeflächen ist der Vermieter Rechtsschutz Vergleich deutlich schwieriger, da die Mietverträge dafür oft sehr individuell gestaltet sind.
Als Vermieter von Wohneigentum ist ein Vergleich der Vermieterrechtsschutz-Versicherung dringend anzuraten, um sich vor der Unterzeichnung des Mietvertrages umfänglich abzusichern. So können böse Überraschungen vermieden werden, schließlich ist die Gesetzgebung in der Regel sehr mieterfreundlich und macht es daher erforderlich sich einen Rechtsbeistand leisten zu können.

Einfach und schnell verglichen ist hier

Unfall Versicherung – eine bedeutende Absicherung

Unfälle geschehen schnell und die erdenklichen Folgen sind gesundheitliche Beeinträchtigungen, die mit einer Beschneidung des vertrauten Lebensstandards verbunden sind.
So sind Verletzungen des Sprunggelenkes im Sport sowie Stürze in der häuslichen Umgebung keine Rarität. Alljährlich passieren ungefähr 8 Millionen solcher Unfälle.

Wie definiert sich ein Unfall?

Doch nicht jeder Unfall wird seitens der Versicheren als solcher anerkannt. Ein Unfallereignis liegt dann vor, sobald eine Person unerwartet durch ein von außen auf ihren Körper wirkendes Ereignis unfreiwillig eine Gesundheitsschädigung erfährt. Auch wenn durch Überlastung an Arme und Beine oder Rückgrat Gelenke verrenkt werden oder Muskeln, Sehnen oder Bänder gezerrt oder zerrissen werden liegt versicherungstechnisch ein Unfall vor.
Krankheiten dagegen sind keinesfalls versichert.

Vielmals sind gesundheitliche Beeinträchtigungen Ergebnis eines Unfalls, die verbunden sind mit einer Minderung des gewohnten Lebensstandards bis hin zum Verlust der Arbeitskraft, im schlechtesten Fall für immer. Im Zuge eventuell unabdingbarer Wiedereingliederungsmaßnahmen fallen hohe finanzielle Aufwendungen an.

Private Unfallversicherung schließt die Lücke

In der gesetzlichen Unfallversicherung sind Unfälle am Arbeitsplatz, im Hort, in der Bildungsstätte bzw. Hochschule versichert. Dabei zählen der direkte Hin- und Rückweg. Demzufolge sind die Leistungen der gesetzlichen Unfallversicherung in erster Linie medizinische bzw. berufsfördernde Initiativen, die zur raschen Rückkehr ins Berufsleben fungieren sollen. Jene Aufwendungen beziehen sich gleichfalls auf Lohnersatz- oder Entschädigungszahlungen. Dagegen ist man in der gesetzlichen Unfall Versicherung nicht bei Unfällen in der Freizeit bzw. Haushalt versichert. Jedoch besonders hier ereignen sich knapp 71 Prozent aller Unfälle. Die private Unfallversicherung schließt in diesem Fall die Lücke. Diese sichert die Zeitdauer ab, in der kein Schutz durch die gesetzliche Unfall Versicherung vorliegt, und das beruflich und auch privat, global und rund um die Uhr. Sie komplettiert die Entschädigungen der gesetzlichen Unfallversicherung ideal.

Hierzu bietet ein Versicherungsvergleich auf http://www.finanzprofit.org auf einfache Weise jedem Interessenten die Möglichkeit, diesen wichtigen Unfallschutz für sich selbst zu berechnen. Und wer hierzu weitere Fragen hat – ein Anruf genügt und Experten helfen Ihnen auch gern weiter.

D.A.S. Rechtsschutz

Die D.A.S. Rechtsschutzversicherung gehört zum weltweit aktiven ERGO Versicherungskonzern und gilt in Europa als der größte Rechtsschutz Versicherer. Der Rechtsschutzversicherer D.A.S. erledigt im Jahr bis zu 400.000 Rechtsschutz-Fälle in Deutschland und kann dabei mit gut 80 Jahren Praxis im Einsatzgebiet Rechtsschutz dienen.

Die D.A.S. Rechtsschutzversicherung bietet seit mehreren Jahren im Firmen-Rechtsschutz herausragende Versicherungstarife an. Als Vorzeigebeispiel genannt sei unterdies der Spezial-Strafrechtsschutz für Firmen und deren Manager. Dabei wird auf die Rückvergütung der momentan vorgestreckten Kosten bei Vorsatzverurteilung durch Strafbefehl verzichtet. Darüber hinaus sind Anstellungsvertrags- und Vermögensschadens-Rechtsschutz mit diversen Deckungssummen versicherbar.

In der Mediation – ein außerhalb des Gerichtes erfolgtes Streitschlichtungsverfahren – verzichtet die D.A.S. Rechtsschutzversicherung als einziger Versicherer im Bereich Firmenrechtsschutz auf die Benutzung von Ausschlüssen. In der Ausführung Shuttle-Mediation wird der Mediator zusammen mit dem Versicherten auserwählt, um auf diese Weise sorge zu tragen, dass die Mediation im Interesse des Versicherten zuversichtlich verläuft.

Die Zufriedenstellung ihrer Kunden steht für der Rechtsschutzversicherer D.A.S. an erster Stelle. Hierfür stellt sie den Versicherten ein eigenes flächendeckendes Netz von Anwälten zur Nutzung, das natürlich allen internen Qualitätsstandards entspricht. Der Umfang der verrechneten Gebühren ist hierbei nebensächlich. Der Mandant kann stets gewiss sein, dass er einen erfolgreichen und aktiven Rechtsvertreter bekommt.

Ganz neu offeriert der Rechtsschutzversicherer D.A.S. seinen Kundenkreis einen mobilen Service. Geschätzte dreizehn Millionen Deutsche verfügen heute über ein internetfähiges Mobilfunktelefon und die Zahl steigt weiter. Smartphones sind überhaupt nicht mehr wegzudenken aus unserem Alltag. Dieser Richtung ist die D.A.S. gefolgt und bietet eine Rechtsschutz-App an. Diese beinhaltet zwei zentrale Programme, zum einen „Rund um’s Recht“ und „Sofort-Hilfe“. Die letztgenannte Funktion zeigt dem Mandanten eine Gesamtschau über die Leistungen der D.A.S. Der Kunde kann in Folge dessen direkt Kontakt zu den Spezialisten des Rat & Recht Leistungsservice aufnehmen. Ein Rückruf zu einem erbetenen Termin kann gleichfalls über die App abgemacht werden.

Die DAS zählt zu den führenden Rechtsschutzversicherern in Deutschland.

Die Gesellschaft der Ergogruppe bietet Versicherungsschutz in folgenden Bereichen:

Der Kunde genießt im Rahmen seines Versicherungsschutzes umfassende und zudem marktführende Versicherungsleistungen.

Die Haftpflicht für Ihr Anwesen

Der Bauplan für die eigenen vier Wände ist gedanklich vollständig abgeschlossen, das Inventar hat schon ihren Stellplatz bezogen und auch die Finanzierung steht. Nunmehr bleibt nur noch die Frage, welche Versicherungen bedarf ich als Hausbesitzer, um unbeschwert in dem neu gebauten Haus leben zu können?

Gemäß dem Gesetz werden Ihnen als Inhaber eines Ein- oder Mehrfamilienhauses bestimmte Pflichten zum Schutz von Dritten auferlegt. Zu diesen Obliegenheiten gehört die Erhaltung der Liegenschaft, die Beräumung der Gehwege im Winter darüber hinaus die Säuberung und genügende Helligkeit des Anwesens. Wird zum Beispiel nicht gestreut und eine andere Person kommt zu Schaden, haftet der Grundstücksbesitzer dafür mit seinem gesamten Privatvermögen. An dieser Stelle zahlt sich eine Grundstückshaftpflicht aus. Gerade in der kalten Jahreszeit, wenn ein Fußgänger an der ungestreuten Stelle stürzt oder ein herunterfallender Dachziegel trifft ein parkendes Automobil.

Eine gute Grundstückshaftpflichtversicherung bietet hier die Medien-Versicherung a.G an. Im Tarif Komfort ist diese HGH Versicherung bei eigener Bewohnung eines Einfamilienhauses oder eines zu Wohnzwecken selbst genutzten Zwei-Familien-Haus bereits eingeschlossen. Werden aus dem versicherten Gebäude bzw. Grundstück jedoch noch dazu Einnahmen aus Verpachtung oder Vermietung erzielt, muss ein zusätzlicher Schutz abgeschlossen werden.

Sofern sie einen Öltank auf Ihrem Grundstück oder in Ihrem Eigenheim haben, sollte eine Gewässerschaden Haftpflichtversicherung abgeschlossen sein. Nach dem Wasserhaushaltsgesetz haftet jeder Besitzer eines Öltanks für alle Schäden, unabhängig vom Verschulden. Wenn das Gesamtfassungsvermögen eines oberirdischen Heizöltanks 5.000 Liter nicht übersteigt, ist dieses Risiko in der Privathaftpflichtversicherung
vieler Haftpflichtversicherer kostenfrei mit enthalten. Bei größeren bzw. unterirdischen Anlagen müssen diese zusätzlich im Vertrag mit eingeschlossen werden.